Wie Sie das Risiko von Krebs mit Pilzen zu reduzieren

Eine Tatsache: Jeder will gesund bleiben. In Wahrheit ist eine der besten Dinge im Leben zu können, gehen, stehen, essen, zu erforschen, Dinge tun, die alle, ohne durch Krankheit oder andere nachteilige körperliche Verfassung belastet werden. Eine der Krankheiten, die wir nur beten, wird es uns oder unsere Lieben nie getroffen im Laufe unseres Lebens ist Krebs. Die gute Nachricht ist, es gibt viele Möglichkeiten, in denen wir uns vom Schlagen Krebs zu verhindern, und das ist durch einfache Schritte, wie eine über-all gesunde Lebensweise und Ernährung Entscheidungen. Einige der Lebensmittel am stärksten durch Forschung und Studien unterstützt uns Bekämpfung von Krankheiten und Krankheiten sind Nahrungsmittel, die reich an Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe, Lycopin, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe helfen. Lebensmittel, die diese enthalten, sind Obst und grünem Blattgemüse ,, ganze Weizen und Fisch (wie Thunfisch, Makrele, Lachs und Sardinen).

Kürzlich wurde entdeckt, dass es eine andere bestimmte Art der Nahrung, die uns hilft, Krebs zu bekämpfen: die Pilze. Kürzlich haben Studien über die Auswirkungen der regelmäßigen Einnahme der Pilze auf die allgemeine Gesundheit durchgeführt wurde, und "wurde festgestellt, dass Frauen, die ein Drittel einer Unze oder mehr des täglichen Pilze essen haben weniger Chancen, an Brustkrebs zu erkranken. Wenn Sie mehr darüber, wie Sie das Risiko von Krebs mit einem Pilz zu reduzieren lernen wollen, hier einige weitere Informationen, die helfen könnten:

  1. Diese Studie wurde mit mehr als 2.000 chinesischen Frauen durchgeführt. E 'wurde auch festgestellt, dass China, wo die Pilze regelmäßig konsumiert, hat Brustkrebs Raten, die 4 bis 5-mal niedriger als die Preise in anderen entwickelten Ländern.
  2. In der Studie, Frauen, die mehr als 10 Gramm Champignons (oder etwa 08.01 Tasse) aß jeden Tag waren etwa 67% weniger wahrscheinlich, Brustkrebs zu entwickeln, während diejenigen, die 4 Gramm pro Tag zu konsumieren zeigte eine Risikoreduktion von ca. 50%.
  3. Es wurde festgestellt, dass der effektivste Weg, um das Risiko von Krebs durch Pilze zu reduzieren, ist frisch und roh essen, anstatt essen sie getrocknet oder gekocht (obwohl die Pilze in diesen Formen darstellen Anti-Krebs-Vorteile als auch). Um die positiven Auswirkungen der Verzehr von Pilzen weiter verschärfen, eine tägliche Einnahme von grünem Tee (gebraut, nicht die ready-to-drink-Flaschen) wird empfohlen.
  4. Es ist sehr wichtig, dass Sie wissen, wie die Pilze sammeln, um sicherzustellen, sie sind immer noch frisch. Wählen Sie diejenigen, die fest sind und keine äußere Mängel. Achten Sie darauf, für Formen oder anderen Wachstums (diese sind nicht gut) zu überprüfen. Darüber hinaus sollten Sie Pilze nicht zu nass anfühlen - Über getrocknete Pilze sind nicht gut, auch nicht.
  5. Sobald Sie die Pilze gekauft haben, stellen Sie sicher, dass Sie speichern in eine Papiertüte und legte sie in den Kühlschrank; wenn Sie Dosen Pilze gekauft haben, auf der anderen Seite wird der Inhalt in einem luftdichten Behälter und dann halten sie in den Kühlschrank. Sie können mit Limettensaft oder Zitronensaft beträufeln, um ihre Farbe zu bewahren.

Da haben Sie es! Dies ist die Informationen, die Sie sich merken müssen, wenn Sie wissen, wie Sie das Risiko von Brustkrebs aus dem Verzehr von Pilzen reduzieren möchten. Der Schlüssel für die allgemeine Gesundheit ist es, einen gesunden Lebensstil zu erhalten und natürliche Lebensmittel über ihre verarbeitet Alternativen wählen. Viel Erfolg!

(0)
(0)

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha