Wie kann ich verhindern, Unternehmen aus dem Verkauf von meinen Namen auf einer Mailing-Liste?

unerwünschten E-Mails zu einer Epidemie in Amerika. Jeden Tag werden wir alle Spam-E-Mails, die nichts als versinken unseren Posteingang und verschwenden unsere Zeit. Wie gut, sind unsere Postfächer mit unerwünschten Werbe Physiker, nützlich für etwas anderes als Groß in unserem blauen Box überfüllt. Überlegen Sie, wie viele Bäume werden von Menschen, die diese rücksichtslos Mailingliste betreiben verschwendet! Erhalten Sie Ihren Namen aus diesen Mailing-Liste, indem er Unternehmen zu verkaufen und Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein. Hier ist, wie:

Schritt 1

Seien Sie vorsichtig, wem Sie Ihre E-Mail zu geben. Der beste Weg, um Unternehmen zu stoppen, um Ihren Namen auf einer Mailing-Liste zu setzen, ist, sie daran zu hindern. Das ist so einfach wie das Lesen der Details eines Formulars ausfüllen. Klicken Sie nicht auf alles, was bedeutet, dass Sie daran interessiert, weitere Angebote dieser Unternehmen und seine Tochtergesellschaften sind. Und wenn Sie können, verwenden Sie eine gefälschte E-Mail-Adresse ein. Einige Leute bevorzugen, um eine separate E-Mail-Adresse, die speziell für die Bedürfnisse von Online-zu verwenden, so dass alle Ihre Müll wird an einen E-Mail-Konto getrennt von Ihrem persönlichen E-Mail gerichtet werden. Es ist nur ein weiterer Weg, um Spam aus Ihrem Posteingang unübersichtlich zu stoppen.

Schritt 2

Regierungsorganisationen rufen, dass für die Sie werben. Sie werden überrascht sein zu entdecken, dass die Regierungs-Organisationen, die Sie Ihre persönlichen Informationen geben kann auch sein, für immer Ihren Namen auf der Mailingliste Seite schuld sein. Verkaufen Sie Ihren Namen an Mailing-Listen ist eine Einkommensquelle für jedes Unternehmen, und die Regierung ist keine Ausnahme. Sie müssen jede Organisation, die nicht verwandt ist zu lenken und Ihren Namen auf der Mailingliste oder verkaufen Sie Ihre Name und Adressinformationen an andere explizit aufrufen. Andernfalls riskieren Sie zu einem weiteren Opfer der Mailingliste des Unternehmens.

Schritt 3

Betrachten Sie Ihre Kredit-Bericht. Unternehmen wie Equifax und Experian können nicht Ihre E-Mail, aber sie können immer noch in der Lage, Ihre persönlichen Informationen verkaufen. Wenn man darüber nachdenkt, ist allen Geschäfts der Verkauf von persönlichen Informationen, um jeden, der es fordert. Obwohl Sie möglicherweise durch einige Bürokratie gehen, nennen diese Unternehmen Kredit-Bericht und fordern, dass Sie von all den aufgeführten Informationen, die sie verkaufen entfernt werden.

Schritt 4

Entscheiden Sie sich für "nicht verzeichnet". Wenn Sie geben ihre persönlichen Informationen, um die Telefongesellschaft werden, verlangen, dass Ihre persönlichen Informationen nicht in einem öffentlichen Verzeichnis oder die Verzeichnisse aufgenommen werden. Es wird ein Weg sein, es sei denn, Vermarkter und Unternehmen in der Lage sein, Sie zu kontaktieren. Auch sprechen mit anderen Gruppen oder Organisationen, die Sie gehören, und sicherzustellen, dass Ihre Daten werden nicht an einer Mailing-Liste verkauft werden. Erhöhen Sie Ihre Chancen, nicht mit Ihrem Namen auf einer Mailing-Liste, so dass es bekannt, dass Ihre Daten nicht verkauft werden, und dass Sie umgehend rechtliche Schritte gegen diejenigen, die dieses Gesetz von Ihnen verletzt werden.

Stufe 5

Machen Sie spezifische Anfragen. Wenn Ihr Name ist immer noch auf der Mailing-Liste von einigen Unternehmen, müssen Sie bestimmte Anforderungen für jede Firma, Ihren Namen zu entfernen und nicht mehr alle weiteren Verkauf der Ihren Namen und Ihre persönlichen Daten zu machen. Sie können an die Gesellschaft in Person zu schreiben, einen Anruf zu tätigen, oder durch Anklicken des Abmeldelink in der E-Mail. (Beachten Sie, dass Sie benötigen, um eine neue Anforderung jedes Jahr zu machen, da einige Anträge auf Entfernung haben ein Ablaufdatum.)

Schritt 6

Rechtliche Schritte. Supreme Court bestätigt unsere Rechte zu stoppen Junk-Mail an unsere Häuser und Postfächer übermittelt. Sie können ihre Rechte im Rahmen dieses Gesetzes durch das Ausfüllen von Formular 1500 oder 2150 Formular durchzusetzen, als "untragbar, um gegen den Absender." Natürlich ist dieser Ansatz teuer, aber die Ergebnisse sind fast garantiert.


Natürlich können Unternehmen Ihren Namen und persönlichen Informationen aus vielen verschiedenen Quellen zu erwerben. Ihre beste Verteidigung für Unternehmen aus dem Verkauf von Ihren Namen, um Mailinglisten zu stoppen, ist zu begrenzen, die Ihnen Informationen zu, zu wissen, dass Ihre Daten werden nicht verkauft zu geben, und sofort Kontakt mit jemand auf der rechten Seite zu behaupten, nicht über die Junk-Mail. An der Spitze des Junk-E-Mail und können Sie die Menge von Junk-Mail, die Sie von uns aus der Hand bekommen zu halten.

(0)
(0)

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha